Warum eigentlich Passivhaus?

shadowfirearts / Pixabay

 

 

 

 

 

 

Bei einem Passivhaus handelt es sich um ein Gebäude, welches seine Wärme aus passiven Quellen anstelle einer Heizung gewinnt. Solch ein Haus ist energieeffizient, umweltfreundlich und wirtschaftlich gewinnbringend. In der Regel findet sich in einem Passivhaus keine Gebäudeheizung.

 

Richtlinien eines Passivhauses

Damit sich ein Passivhaus auch so nennen darf, müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden:

Der Heizwärmebedarf eines Passivhauses muss im Jahr unter von 15 Kilowattstunden pro Quadratmeter liegen.

Die Wärme muss tatsächlich passiv (von Sonneneinstrahlung oder der abgegebenen Wärme von Menschen) gewonnen werden.

Die maximal Heizlast darf 10 W pro Quadratmeter nicht überschreiten. Continue reading „Warum eigentlich Passivhaus?“